Dominant

Dominant

Mit welcher Hand halten Sie Ihre Zahnbürste? Mit welchem Fuß schießen Sie das Tor? Mit welchem Ohr hören Sie genauer hin? Mit welchem Auge sehen Sie durch den Sucher Ihrer Kamera? Jede Aktivität wird von unserem Gehirn gesteuert, die linke Gehirnhälfte steuert die rechte Körperseite und die rechte Gehirnhälfte steuert die linke Körperseite.

Wenn nun ein Kind zum Beispiel ein linksdominantes Auge hat, dann geht die Rechenaufgabe, die der Lehrer an die Tafel schreibt, zuerst in die rechte Gehirnhälfte, wird dann in die für Logik zuständige linke Gehirnhälfte transportiert, um dort erst gelöst zu werden.

Kein Wunder! Mit meiner linken Augendominanz und meiner sehr aktiven rechten Gehirnhälfte gehörte ich zu den langsameren Rechnern der Klasse! Zum Glück ist mein Ohr rechtsdominant, also direkte Leitung in die linke Gehirnhälfte.

Folgende Lernstrategien machte ich mir zu Nutze:

  • die Schulbank so drücken, dass ich gerade zur Tafel sehen konnte, auch wenn die letzte Reihe war. Das verkürzte die Zeit des visuellen Informationsflusses.
  • Zuhören, was der Lehrer erklärte. Gehörtes rauschte sofort links in die Datenverarbeitung.
  • Abstrakte Themen mit realen Bildern verbinden. Das leistete die rechte Gehirnhälfte.

Inzwischen stärke ich spielerisch meine „schwächeren“ Seiten … mit der rechten Hand den Löffel halten, abwechselnd den Basketball trippeln oder eine liegende Acht im Geiste mit geschlossenen Augen nachfahren.

Welche sind Ihre dominanten Körperteile? Und was sind Ihre Strategien? Oder die Ihrer Kinder?