Strategisch & Taktisch oder Parkbänke & Sirenen

Eigentlich wissen wir alle, wie es geht: Umsetzung folgt Strategie, Strategie folgt Vision.
Wozu herrscht dann in vielen Unternehmen betriebsamer Aktionismus, eine Unmenge an Projekten, die bei genauerem Nachfragen so absolut nichts mit einer gemeinsamen Strategie zu tun haben?

Starten wir einmal mit der Vision.

Bevor Sie eine Strategie für Ihr Vorhaben entwickeln, wissen Sie überhaupt, was Sie erreichen wollen? Welches Ziel ist so anziehend, dass Sie dafür Hindernisse auf sich nehmen? Welches Zukunftsbild erfüllt Sie mit Energie, lässt Sie von innen leuchten, aktiviert ihre grauen Zellen?
Erst wenn Sie IHR Bild mit allen Sinnen verinnerlicht haben, starten Sie mit der Strategie – dem roten Faden auf Ihrer inneren Landkarte. Und ganz am Schluss kommt dann die Umsetzung.

Klar oder?

Aber viele Unternehmen sind doch von diesem betriebsamen Aktionismus getrieben…?!

Weil kurzfristiges Handeln die Unternehmen beherrscht. Tagesprobleme, der Wettbewerb, uneinsichtige Kunden, interne Querelen. Statt einer langfristigen Strategie, gibt es viele Projekte, die kurzfristig die Löcher stopfen und darüber hinwegtäuschen, dass die ganze Socke langsam dünn wird.
Es ist Feuer am Dach. Schnellstens raus aus dem Karussell! Auf eine Bank im Park setzen (in der Fachsprache: Sie gehen mit Ihrem Kernteam in „Klausur“), den schwirrenden Kopf zur Ruhe kommen lassen und – echte Zukunft zulassen.

Weil Strategisches Vorgehen konsequentes „Nein“-Sagen erfordert. Auf dem Weg zum Ziel werden Ihnen „Sirenen“ begegnen – verführerische Ideen und Chancen – die zwar kurzfristig attraktiv sind, aber langfristig nicht zum Ziel führen. Der süßen Verführung zu widerstehen, ist oft schwer.
Wichtig! Gleichen Sie jede neue Idee mit Ihrer Strategie ab – zahlt die Idee in die Zielerreichung ein – machen! Wenn nicht – ab in den Mülleimer.

Weil der Weg bis zum Gipfel schweißtreibend und mit Rückschlägen verbunden ist und der Erfolg auf sich warten lässt. Da kann man schon nervös werden und zu zweifeln beginnen.
Rufen Sie sich ihr ersehntes Ziel in all seinen Facetten ins Gedächtnis! Und hoffentlich haben Sie Weggefährten, die mit Ihnen kurz stehenbleiben und auf die Strecke blicken, die sie schon erfolgreich zurückgelegt haben.

Weil die Vision manchmal keine echte Vision ist. Viele Unternehmen haben „monetäre Visionen“ … sind wir mal ehrlich… welchen Mitarbeiter reißt es denn vom Sessel, beseelt von dem Gedanken all seine Energie einzusetzen, damit der Eigentümer am Ende des Tages mehr Geld auf seinem Konto hat?
Monetäre Erfolge sind IMMER nur das Ergebnis einer Sehnsucht eines Menschen, die andere in ihren Sog zieht und beflügelt.

 

Mir ist es eine Freude gemeinsam mit Ihnen IHRE Zukunftsbilder zu entfalten, den roten Faden der Strategie zu legen und Ihre Erfolge im Außen zu erleben.

Ich lade Sie ein sich mit mir auf eine Bank zu setzen und wir

  • scheinbar Unmögliches denken
  • konkrete Bilder ihrer erfolgreichen Zukunft entwickeln
  • den Weg auf Ihrer Zukunftslandkarte einzeichnen und
  • den Businessplan nicht vergessen

Wenn Sie Ihre Vision und Strategie einmal gefunden haben, werden Sie bemerken, dass Sie plötzlich Klarheit und Leichtigkeit gewinnen und strategisches Vorgehen unglaublich viel Spaß macht.